Apfelgold-Bern-Beitragsbild

Apfelgold goes Pop Up Store – Schweizer Labels im Länggass‘ Quartier

Wer das heimelige Apfelgold in der Länggasse kennt, der kennt höchstwahrscheinlich auch seinen Besitzer Donat Berger. Und wer Donat kennt, weiss, dass er ein umtriebiges Kerlchen ist. Er überrascht seine Stammkunden nicht nur immer wieder mit köstlichen Dessert-Variationen sondern auch immer wieder mit neuen Event-Ideen und lockt so auch stetig neues, neugieriges Publikum in sein erweitertes Wohnzimmer. Denn selbst während der offiziellen Sommerpause des Apfelgold’s herrschte in dem kleinen Eck-Café an der Bonstettenstrasse 2 emsiges Treiben. Einfach zu machen, kann ja jeder, dachte sich Donat und funktionierte kurzerhand und nun schon zum zweiten Mal in Folge, das Apfelgold zum PopUp Store um…

Apfelgold-Bern-Design
Apfelgold-Bern-Struktur

Ausgewählten und alternativen Schweizer Labels bot er hier eine charmante Plattform zur Präsentation ihrer Produkte. Das Besondere daran: Sie alle vereint die Vision etwas Einzigartiges zu schaffen, einen Unterschied zu machen und ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. An Auswahl und Vielfältigkeit des Angebots mangelte es im Apfelgold daher nicht. Von dänischen Designermöbeln, über stylishe Holzbrillen, Strickwaren aus Swaziland, fairen und kuscheligen Bettwaren, dezent-filigranem Schmuck, bis hin zu handgeschnitzen Küchengegenständen aus Holz und lustigen Frühstücksbrettchen, war für den Städter mit künstlerisch-modernem Anspruch alles dabei, was das Leben schöner und angenehmer macht. Neugierig und begeistert von solchen Ideen wie ich bin, habe ich mir das alles mal genauer angesehen und natürlich auch ein paar Bilder für euch gemacht. Nachfolgend erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Aussteller und wo ihr sie finden könnt, falls ihr das Event verpasst habt.

Vorhang auf für…

1. SOFACOMPANY – DÄNISCHE DESIGNERMÖBEL AUS SCHWEIZER HAND

Apfelgold-Bern-Mobiliar

Genauer gesagt, aus 4 Händen. Zwei von Marta und zwei von Andri (+ viele helfende Hände ihres wunderbaren Teams). Das sympathische italienisch-schweizerische Paar vertreibt seit einem Jahr ästhetische und formschöne Polstermöbel in skandinavischem Stil zu erschwinglichen Preisen und schliesst damit eine Marktlücke in der Schweiz. Persönlich und kompetent beraten die beiden leidenschaftlichen Designliebhaber ihre Kunden in ihrem grossen Showroom in Worblaufen und auf ausgesuchten Designmessen in der ganzen Schweiz. Hier kann man viele Modelle anschauen und auch Probesitzen und vor allem fühlen. Das neue Sofa oder der Lieblingssessel sollen zwar gut aussehen aber natürlich auch bequem sein. Beides verbinden die Produkte von Sofacompany. Ein dänisches Label, welches Marta und Andri aus dem eigenen Bedürfnis nach einem einzigartigen und trotzdem bezahlbaren Sofa, in die Schweiz brachten. Bloss gut, dass die beiden sich eh gerade beruflich neu orientieren wollten! Manchmal fügen sich die Dinge einfach zusammen. Grossartig wie ich finde! Ich muss unbedingt bald mal bei den beiden im Showroom vorbei schauen. 🙂 Kommt ihr auch mit? www.sofacompany.ch

Apfelgold-Bern-Couple
Apfelgold-Bern-Stoff
Apfelgold-Bern-Couch

2. HB HOLZBAU – EYEWEAR SWITZERLAND

Apfelgold-Bern-Male-Eyewear

Hinter diesem Label steckt Marco. Ein gross gewachsener, schlanker Mann, mit kurz rasierten Haaren, dafür mit Bart und wie sollte es anders sein, einer prägnanten Holzbrille auf der Nase. Ich erkenne ihn sofort, obwohl ich ihm noch nie zuvor begegnet bin. Aber das muss er sein! Die verschiedenen Kollektionen und Modelle sind ebenso stylish ausgestellt, wie die Brillen selbst daher kommen. Marco ist gelernter Industriedesigner und hat europaweit in grossen Agenturen gearbeitet. Mit der Zeit verspürte er den Drang, seine eigenen kreativen Visionen zu verwirklichen. Er wollte etwas Eigenes kreieren. Ein Jahr nahm er sich Zeit ein richtig gutes Produkt herauszubringen. Etwas Hilfreiches sollte es sein. Als jahrelanger Brillenträger und mit dem Know-How eines erfahrenen Produktdesigners stand schnell fest: Brillen. Aus Holz. Das faszinierte ihn.

Apfelgold-Bern-Female-Eyewear

Er prüfte den Markt, entwarf ein Konzept und kreierte eine Marke. Er studierte die Ergonomie einer Brille bis ins Detail und erfand eine ganz ausgetüftelte Bauweise, welche seine Brillen unglaublich stabil macht. Schliesslich fand er einen geeigneten Hersteller in Polen, der angetan von seiner Entwicklung, schnell mit an Board war und seit 2 Jahren stolzer Produzent von Hb Holzbau Brillen ist. Denn eines war dem Mann hinter der Holzbrille besonders wichtig: Die Brillen sollten bequem sein! Leicht, angenehm zu tragen, anpassbar und dabei natürlich auch schick. Ich kann nicht widerstehen und setze auch mal eine auf. Sehr angenehm. Kann ich bestätigen. Und während mir Marco von allen technischen Details und Besonderheiten seiner Brillen erzählt, strahlen seine Augen. Eins ist sicher. Er ist mit voller Leidenschaft dabei!

Für nächstes Jahr sind 3 neue Kollektionen geplant. Hach wenn ich doch nur eine Brille bräuchte. Ihr vielleicht? 😉
www.hb-switzerland.com

Apfelgold-Bern-Glasses

3. GÅL SCHMUCK – SCHWEIZER TRADITIONS­HANDWERK TRIFFT NORDISCHE ÄSTHETIK

Apfelgold-Bern-Schmuck

Modern, pur und elegant ist der Schmuck von Fabienne Gal. Still und glanzvoll liegen die Schmuckstücke im Bücherregal des Apfelgolds. Das dunkle Holz harmoniert perfekt und bringt die filigranen Unikate zum Strahlen, ohne ihnen die Show zu stehlen. Klare Formen und der Fokus auf Funktionalität bestimmen das stilvolle und nordische Design. Kostbare Materialien und die qualitativ hochwertige Verarbeitung machen die Schmuckstücke zu etwas ganz Besonderem.

Apfelgold-Bern-Schmuck2

Jedes Einzelne der aussergewöhnlichen Schmuckstücke wird von Hand im heimischen Atelier der jungen Bernerin in der Länggasse angefertigt. Nach einer Ausbildung im Kunsthandwerk und diversen Preisen für aufstrebende Designer, die Fabienne bereits entgegen nehmen durfte, verwirklicht die gelernte Goldschmiedin seit 2014 ihre eigene Schmucklinie. Wenn sie nach ihrer 3-monatigen Rundreise von Bali nach Vietnam über Südkorea und Japan zurück ist, muss ich sie unbedingt in ihrem Atelier besuchen gehen. Wir sind ja quasi Nachbarn. 😉
www.galschmuck.ch

Apfelgold-Bern-Schmuck3

4. FOIFEDRISSG – SCHÖNES & NÜTZLICHES AUS HOLZ

Apfelgold-Bern-BesteckHolz

Foifedrissg – Das sind Löffel, Kellen und Buttermesser. Aber nicht irgendwelche! Denn sie sind nicht nur nützlich, sondern auch einfach schön anzusehen. Und anzufassen! Wunderbar glatt und warm fühlen sie sich an. Wahre Handschmeichler. Man möchte sie gar nicht mehr loslassen. Und genau das war die Intention der Produktdesignerin und passionierten Hobbyköchin Patrizia. Mit der Gründung ihres Labels „foifedrissg“ hat sie sich der Gestaltung und Herstellung hochwertiger Gegenstände verschrieben, die unserem alltäglichen Leben mehr Qualität verleihen. Ihr Wunsch danach, etwas mit ihren eigenen Händen zu schaffen sowie ihre Faszination für schöne Küchengegenstände, gaben die Richtung vor. Jedes der von Patrizia angefertigten Stücke ist ein Unikat und wird mit grösster Sorgfalt von Hand geschnitzt, geformt, geschliffen und behandelt.

Apfelgold-Bern-BesteckHolz2

Die Produkte aus heimischem Holz sind sehr langlebig und erhalten durch Gebrauch eine schöne Patina, was sie zu besonderen Einzelstücken mit ihren ganz eigenen Geschichten macht. Vielleicht erzählt Patrizia ja mal eine, wenn sie wieder voller Leidenschaft ihre Gäste an der Hausnummer 35 bewirtet und sich ganz den schönen Dingen des Lebens widmet. Denn mit ihren Produkten möchte sie vor allem ihren Teil zur „Slow living/ Conscious living-Bewegung“ beitragen, die langsam auch in der Schweiz ankommt. Und wenn ihr nun auch einen wunderschönen Löffel für das nächste Festmahl wollt, dann schaut mal bei Patrizia vorbei. Sie fertigt übrigens auch auf individuelle Bestellung! 😉
www.foifedrissg.ch

Apfelgold-Bern-BesteckHolz3

5. STORYFABRICS – BETTWÄSCHE & BABYKLEIDUNG – BIO & FAIR

Apfelgold-Bern-Organic

Eben noch in Indien und dann schon wieder im Apfelgold. Martina ist kein Weg zu weit, um eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Produktion ihrer Bettwäsche und Babykleidung zu gewährleisten. Nicht zu vergessen auch faire Bedingungen für die Arbeiter vor Ort.

Apfelgold-Bern-Organic3

Aus ihrem persönlichen Bedürfnis nach feinster, langlebiger und erschwinglicher Bettwäsche aus gut verarbeiteten und edlen Stoffen und gähnender Leere auf dem Schweizer Markt, entstand vor nicht allzu langer Zeit ihr Label „Storyfabrics“. Ihr höchster Anspruch dabei: Hauptsache bio und fair! Vor allem aber auch einfach schön. So entstand eine kleine Kollektion an Bettwäsche-Sets aus Satinstoffen in schlichten und beruhigenden Designs in den Unitönen Weiss, Beige, Mauve und Hellblau.

Apfelgold-Bern-Organic5

Alle Kissen und Decken werden von Hand genäht und mit viel Liebe zum Detail in Kalkutta hergestellt, sogar in IKEA Massen. 😉 Besonders beliebt sind auch die Bettwäsche-Sets für Kinder, welche mit Elefanten-Motiven bestickt sind. Alle Produkte und deren Ausführung sind auf einander abgestimmt, sodass alles harmonisch zusammen passt und untereinander kombiniert werden kann. Schon bald wird es auch passende Strickplaids geben und auch eine Liebes-Bettwäsche ist in Planung. Nicht zu vergessen die süsse und von Hand bedruckte Babykleidung! Alle Produkte sind in Martinas Onlineshop und in ausgewählten Geschäften erhältlich. Schaut doch mal vorbei. Sie fühlen sich einfach himmlisch an!
www.storyfabrics.com

Apfelgold-Bern-Organic4

6. MOMOU – FRAUEN- UND KINDERSTRICKKLEIDUNG AUS SWAZILAND

Apfelgold-Bern-Swaziland

Manchmal muss man im Leben Umwege gehen. Manchmal führen sie einen über Burkina Faso, nach Frankreich, Südafrika und dann zurück in die Heimat. In Julias Fall, die Schweiz. Ein spontaner Aufbruch gemeinsam mit ihrer Schwester brachte den Stein ins Rollen. Julia studierte Modedesign in Toulouse und Zürich und entwickelte währenddessen nicht nur eine intensive Verbindung zu Textilien, sondern auch zu und nach Südafrika. Zunächst startete sie als Praktikantin bei Hugo Boss im Qualitätsmanagement und arbeitete später als Produktmanagerin und Entwicklungsleiterin für Albiro „Fashion on the job“. Doch auf lange Sicht wollte sie ihre eigenen Ideen verwirklichen, etwas kreieren was immer passt und man immer gerne trägt. Dabei spielten ein zeitloses Design und die einfache Handhabung der Kleider eine zentrale Rolle für sie. Die Kündigung ihres Jobs und eine Schwangerschaft gaben Julia Zeit, die Dinge zu planen. An einer Produzentenmesse in Südafrika traf sie dann ihr passendes Gegenstück in Form von Doreen Mapasure. Sie ist die Gründerin von Golden Hands und bringt Frauen auf dem Land das Stricken und Häkeln bei. Die Frauen können so ihre Familien unterstützen, die als Selbstversorger oder Pouletzüchter tätig sind.

Apfelgold-Bern-Swaziland2
Apfelgold-Bern-Swaziland3

Besonders wichtig ist den beiden Unternehmerinnen die hohe Qualität der Materialien und eine einheitliche Verarbeitung. Aber noch wichtiger sind ihnen gute Arbeitsbedingungen für ihre fleissigen Produzentinnen. Für die Golden Hands Frauen wollten sie eine Arbeitsmöglichkeit erschaffen, die sich mit der Versorgung von Kindern und Haushalt vereinbaren lässt. Seit einigen Monaten entstehen nun von Hand gestrickte Frauen- und Kinderkleider in Swaziland. Jedes Teil ist ein Unikat, mit einer eigenen Geschichte und einer eigenen Strickfee dahinter. Bisher werden ausgewählte Produkte in verschiedenen Ausführungen in kleinen Auflagen hergestellt und in der Schweiz via Onlineshop und auf kleinen Märkten vertrieben. Wollt ihr auch euer eigenes und mit ganz viel Liebe und Präzision hergestelltes Exemplar aus hochwertigster, handgefärbter Wolle von Momou und ihren Strickfeen? Dann schaut gleich im Onlineshop vorbei!
www.momou.org

Apfelgold-Bern-Swaziland
Apfelgold-Bern-Swaziland4

7. RÜEGGER & LUTZ – VIELSEITIGE FRÜHSTÜCKSBRETTCHEN

Apfelgold-Bern-Brettchen

Ob als Untersatz für die Butterstulle oder als freches Wandbild: Die witzigen Frühstücksbrettchen von Judith Rüegger und Monica Lutz kann man auf vielfältige Arten und Weisen nutzen. Mitgebracht hat Monica die Idee aus den Ferien. Seit Jahren liebt und sammelt sie Brettchen und bewahrt sie als Erinnerungen an schöne Urlaubstage. In der Schweiz gehört das „Brettchen-Sammeln“ noch nicht zur Tradition, weswegen die beiden Frauen sie nun zu einer machen. Judith, selbständige Grafikerin und Monica, Buchhändlerin und Sozialarbeiterin, haben bereits gemeinsam an zwei Buchprojekten gearbeitet und sind nun mit der ersten Brettchen-Edition in Bern gestartet. Ihr Wunsch ist, dass bald Motive aus Zürich, Basel oder Luzern folgen. Ihr wollt es zukünftig auch ein bisschen bunter am Esstisch haben? Dann schnell hier entlang:
www.rueggerlutz.ch

Apfelgold-Bern-Brettchen2
Apfelgold-Bern-Brettchen3

Ich freue mich riesig, dass ich in der letzten Woche so viele herzliche und kreative Menschen kennenlernen durfte. Es war mir ein Fest, mich mit euch auszutauschen und euren Geschichten zu lauschen. Hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen!

Anlass: Sommerpausen-Gänggele im Apfelgold

Location: Apfelgold, Bern

Sessel & Sofas: Sofacompany, Worblaufen

Holzbrillen: HB Holzbau, Bern

Schmuck: GÅL Schmuck, Bern

Schönes & nützliches aus Holz: foifedrissg, Zürich

Bettwaren & Kinderkleidung: Storyfabrics, Biel

Frauen- & Kinderstrickkleider: Momou, Onlineshop

Frühstücksbrettchen: Ruegger & Lutz, Bern

Fotografie: Lene W. Photography, Bern

No Comments

Leave a Reply